Flugbeschränkungsgebiet über Berlin während Obama Besuch vom 18.06.2013 bis 20.06.2013

Während des Besuchs von Barack Obama in Berlin müssen Privatpiloten ein großflächiges Flugbeschränkungsgebiet 30 NM um Berlin beachten.

 

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung hat nach den Flugbeschränkungsgebieten aufgrund des Hochwassers auch für den Deutschlandbesuch von Barack Obama das Flugbeschränkungsgebiet "Reichstag" eingerichtet.

 

Es ist mit einem Radius von etwa 30 NM um Berlin sehr großflächig und auch die vertikale Ausdehnung  vom Boden bis 5000ft über Grund ist relativ weitreichend.

Aktiviert wird dieses Flugbeschränkungsgebiet vom 18.06.2013 17:00 Uhr UTC bis zum 20.06.2013 12.00 Uhr UTC und verbietet alle Flüge nach Sichtflugregeln in diesem Bereich. Ausnahmen davon können nicht beantragt werden!

 

Allen Piloten wird daher eine besonders gründliche Flugplanung in diesem Gebiet empfohlen.

 

Hinzuweisen ist diesbezüglich auf die Homepage der DFS, auf der das Gebiet auch in Kartendarstellung ausgewiesen ist.

 

Bei Nichtbeachtung droht den Piloten, wie bei jedem Einflug in ein Flugbeschränkungsgebiet, dass dieser Einflug als Ordnungswidrigkeit oder sogar als Straftat verfolgt wird.

 

Die Leipold Rechtsanwaltsgesellschaft mbH rät allen Piloten, sich im Falle einer Streitigkeit über den Einflug in ein Flugbeschränkungsgebiet oder einen Luftraum von Rechtsanwälten mit Tätigkeitsschwerpunkt Luftrecht vertreten zu lassen.