Infinus AG - größter Anlegerskandal seit Phoenix?

Erste Insolvenzen in der Infinusgruppe deuten auf drohenden Totalverlust der Anleger hin. Futures Business KGaA, Prosavus AG, MAS Finanz AG und MAS Vermögensverwaltungsbank AG stellen Insolvenzantrag.

 

Durch die Insolvenzanträge diverser Tochtergesellschaften der Infinus AG wird es deutlich, dass allen Anlegern der betroffenen Anlagen der Totalverlust Ihres Investments droht.

 

Aus diesem Grund ist nunmehr Eile geboten, um seine Rechte zu sichern und an den beschlagnahmten Geldern zu profitieren.

 

Nach einer ersten Prüfung der Unterlagen von den zahlreichen Mandanten die die  Leipold Rechtsanwaltsgesellschaft mbH mit Standorten in München, Frankfurt und Hamburg bereits vertritt, können Ansprüche gegen die Gesellschaften, Gesellschafter, Organe der Gesellschaften und die Anlageberater bestätigt werden.

 

Ansatzpunkte sind Prospekthaftung und die Grundsätze des Bundesgerichtshofs in Sachen anleger- und anlagegerechte Beratung.

 

Betroffenen Anlegern wird empfohlen ihre Unterlagen  von spezialisierten Rechtsanwälten prüfen zu lassen.

Eine Erstberatung erfolgt bei der Leipold Rechtsanwaltsgesellschaft mbH kostenlos.