Future Business KGaA - neue Termine ofiziell bekanntgemacht

Das Amtsgericht Dresden hat nach dem Abbruch der OSV-Gläubigerversammlung nun die ersten Termine bekannt gemacht. Betroffene Anleger werden nicht mehr gesondert angeschrieben, sondern müssen sich selbst informieren.

 

Bekannt gemacht wurden die Termine auf der Seite http://www.insolvenzbekanntmachungen.de.

 

Am 02. Juni 2014 erging die Entscheidung, dass der auf den 30.06.2014 um 10:00 Uhr, bestimmte Berichtstermin sowie Termin zu Beschlussfassungen der Gläubigerversammlung aufgehoben wird.

 

Stattdessen wurde neuer Berichtstermin, Beschlussfassungs- sowie Wahltermin nun festgelegt auf Dienstag, den 25.11.2014, 10:00 Uhr. 

 

Die Frist zur Anmeldung der Insolvenzforderungen (§ 38 InsO) wird verlängert bis zum 30.10.2014.

 

Zudem ergingen am 30. Mai 2014 sowie 02. Juni 2014 Beschlüsse, dass zur Fortsetzung des Termins über die Beschlussfassungen der OSV-Gläubiger vom 13.05.2014 erste Termine bestimmt auf den 17. Juni 2014 und den 18. Juni 2014.

 

Anders als bei der OSV-Gläubigerversammlung werden die Versammlungen nicht alle zusammen abgehalten sondern im Fünfminutentakt. Jeder Gläubiger muss daher auf der oben genannten Seite herausfinden, wann die Gläubigerversammlung der jeweiligen Serie stattfindet.

 

Neben den Ansprüchen aus den jeweiligen Insolvenzverfahren stehen geschädigten Anlegern möglicherweise noch Schadensersatzansprüche gegen Dritte zu.

 

Da die Quote in diesem Insolvenzverfahren mit rund 20% nur einen kleinen Teil des Schadens abdecken wird, ist die Prüfung dieser weiteren möglichen Schadensersatzansprüche durch auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Rechtsanwälte empfehlenswert.

Die Leipold Rechtsanwaltsgesellschaft mbH ist seit 11 Jahren darauf spezialisiert Anlegern ihre Ansprüche zu sichern.